Uniform : Identitätsbildende Prozesse uniformer Bekleidungspraxen

  • Kleidung umgibt den menschlichen Körper seit etwa 75.000 Jahren. Seitdem dient sie dabei längst mehr nur als Schutz, sondern ist zu einem wichtigen Kommunikationsmittel geworden. Vor allem Identität spielte schon immer eine wichtige Rolle in ihrer Funktion. Im 15. Jahrhundert entstand die erste Uniform, die durch identische Kleidung Zusammengehörigkeit vermitteln sollte. Dieses Konzept findet heute in der Corporate Fashion, Berufskleidung und zivilen Kontexten Verwendung und vermittelt nebenher Visionen und Philosophien der Corporate Identities. In dieser Arbeit wurde eine tiefgehende Recherche über die Geschichte, Funktion und Wirkung von Uniformen betrieben und Kategorien untersucht, in die sich diese einteilen lassen. Anschließend wurden die Ergebnisse in einem ausgewählten Layout als Buch zusammengefasst und mit Portraits uniformtragender Menschen unterstützt. Abschließend folgt ein Leitfaden, der eine gezielte Gestaltung von Uniformen ermöglicht.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Miriam Zimmer
Publisher:FH Aachen
Place of publication:Aachen
Advisor:Ralf Weißmantel, Sabine Fabo
Document Type:Master's Thesis
Language:German
Year of Completion:2022
Granting Institution:Fachhochschule Aachen
Date of final exam:2022/03/28
Date of the Publication (Server):2022/07/28
Tag:Buchgestaltung; Designtheorie; Erscheinungsbild; Uniform; Unternehmensbekleidung
Length:241 Seiten
Institutes:FH Aachen / Fachbereich Gestaltung