Generative Gestaltung: wie eine Herangehensweise die Zukunft des Designs revolutionieren könnte.

  • Diese Bachelorarbeit setzt sich mit der „Generativen Gestaltung“ und ihren Möglichkeiten für Gestaltende auseinander. Die automatisierte Bearbeitung eines gestalterischen Projektes soll vorrangig Vorteile beim Arbeiten mit großen Datenmengen bieten. Ziel war es, eine Plakatreihe zu entwerfen, die auf der Grundlage eines Codes - also eines strikten Regelwerks - basiert. Mithilfe dieses Verfahrens kann auf Knopfdruck eine beliebige Menge an Plakaten generiert werden. Durch die Festlegung bestimmter Parameter innerhalb des Codes wird gewährleistet, dass jedes ausgespielte Plakat anders ist als sein Vorgänger. Diese Arbeit dient als eine erste anskizzierte Grundlage dafür, wie grafischer Output automatisiert und vor allem aktualisiert generiert werden kann. Dieses Prinzip kann auf eine Vielzahl von Inhalten und Umsetzungen angewendet werden.

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Leon Wahlefeld
Publisher:FH Aachen
Place of publication:Aachen
Advisor:Ilka Helmig, Melanie Kurz
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2021
Publishing Institution:Fachhochschule Aachen
Granting Institution:Fachhochschule Aachen
Date of final exam:2021/03/23
Date of the Publication (Server):2021/09/22
Tag:Generativ; Layout; Plakat; Processing; Satellitenbilder
Length:188 Seiten
Institutes:FH Aachen / Fachbereich Gestaltung