Entwicklung eines Multifunktionsdrucksystems nach dem Modell der Kreislaufwirtschaft

  • „Printen“ ist ein Multifunktionsdrucksystem, welches dem Nutzer ermöglicht, es zu reparieren. Das Elektroschrottaufkommen der Welt steigt, deshalb legte die EU neue Maßnahmen zum Ökodesign fest. Diese sollen die Reparierbarkeit von Produkten fördern und geplante Obsoleszenz unterbinden. Ein Vorzeigebeispiel für geplanten Obsoleszenz ist der Drucker. Das System besteht aus einem Drucker und Scanner, an dem der Nutzer Reparaturen vornehmen kann. Dadurch soll eine stärkere Bindung zum selbst reparierten Gerät entstehen und die Lebensdauer verlängert werden. Durch ein öffnungsfähiges Gehäuse wird die Reparatur ermöglicht. Eine Farbcodierung im Inneren erleichtert die Orientierung und visualisiert zusammengehörende Elemente. Außerdem wurde der Aufbau des Druckers aufgeräumt und vereinfacht. So können einzelne Komponenten problemlos ausgetauscht werden. Ganz nach der Devise: Einfach printen!

Export metadata

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Tessy Krier
Publisher:FH Aachen
Place of publication:Aachen
Advisor:Melanie Kurz, André Poulheim
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Year of Completion:2021
Publishing Institution:Fachhochschule Aachen
Granting Institution:Fachhochschule Aachen
Date of final exam:2021/02/25
Date of the Publication (Server):2021/09/23
Tag:Bürozubehör; Drucker; Kreislaufwirtschaft; Reparatur; Scanner
Length:159 Seiten
Institutes:FH Aachen / Fachbereich Gestaltung